Mittwoch, 18. August 2010

Amie und die Enten

Liebe Freunde,

gestern Abend bei der Hunderunde habe ich Herrchen mal beweisen wollen wie lange und ausdauernd ein Golden Retriever schwimmen kann.
Als ich runter zum See lief, fielen mir sofort zwei Wasservögel auf und ich nahm unverzüglich die Verfolgung auf. Fast habe ich sie auch erwischt, aber im letzten Moment flogen sie immer wieder weg. Aber sie blieben immer in Reichweite und so schwamm ich den Vögeln immer weiter hinterher.
Herrchen rief zwar immer ganz laut nach mir, aber ich hatte ja eine Aufgabe und konnte nicht zurück, außerdem war ich ja ganz dicht dran!Als ich fast auf der anderen Seite des Sees angekommen war, merkte ich das Herrchen mir am Ufer zu Fuss folgte und immer lauter rief. Aber ich war doch fast dran und konnte jetzt nicht aufgeben, also weiter - gleich hab ich die blöden Viecher.


Als ich dann im Zickzack-Kurs einmal über den See geschwommen war und sogar wieder ein Stück zurück, bin ich dann doch mal ans Ufer geschwommen um kurz festen Boden unter den Füßen zu haben. Dann habe ich mal geschaut was Herrchen so treibt. Der war mir echt um den halben See auf dem Ufer gefolgt, aber scheinbar nicht nur am Ufer, die Hose war ganz nass. Daher hatte er wahrscheinlich auch die schlechte Laune. Hat mich an die Leine gemacht und andauernd geschimpft ich soll nicht so ziehen! Auch ins Wasser wollte er mich nicht mehr lassen, dabei wollte ich doch wieder zurück schwimmen.
Dann kam unser Freund, Paula´s Herrchen, noch dazu und gemeinsam haben wir uns einen Weg am Ufer zurück gesucht. Paula´s Herrchen hatte sich die Hose hochgezogen und watete tapfer durch das Wasser am Ufer entlang voraus.
Hier ein kleines Luftbild von meinem See:



Nachdem wir endlich zu Hause waren gabs dann endlich Ente zu essen!
Danach habe ich einfach nur noch gut geschlafen!

Alles Liebe

Eure Amie

Kommentare:

  1. Ich würde mir mal Tipps von dem neuen Berater von Moritz holen. Der soll ja ganz gut sein!

    Wer hören kann, ist klar im Vorteil!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Amie,

    ich wollte Dir noch mal einen herzlichen Dank sagen. So lange waren wir schon ewig nicht mehr Gassi!

    Frauchen hatte leider keinen Picknick-Korb dabei. Deshalb war's oben ein bisschen langweilig.
    Ein Stückchen Ente aus dem See hätte ich aber auch gerne gekostet.
    Vielleicht schwimmst Du beim nächsten Mal etwas schneller und bringst uns ein Häppchen mit?

    Dein Kearon

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht sollte Dein Herrchen nächstes Mal ein Schlauchboot mitnehmen. Dann kann er immer bei Dir sein.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht sollte Dein Herrchen mal für etwas Abwechslung sorgen und Dich was mehr auslasten.

    Gruß

    Martin Rütter

    http://www.ruetters-dogs.de/

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Martin Rütter,
    bist Du es wirklich?
    Cool, wie geht es den Deinem Goldie?
    Gruß
    Amie

    AntwortenLöschen
  6. Mina geht es gut, so langsam merkt man aber das Alter bei ihr. Du könntest von ihr noch so einiges lernen!

    AntwortenLöschen

Danke!